Polnische Ostseeküste steht dem Mittelmeer nicht nach

Wenn man einen günstigen Seeurlaub im Ausland verbringen möchte, dann sollte man auch die polnische Ostseeküste unter Betracht nehmen. Zahlreiche Kurorten sowie einige interessante Großstädte wie Stettin oder Danzig machen die polnische Ostseeküste zu einem spannenden Reiseziel.

Was macht die polnische Ostseeküste so besonders?

Mole in SopotSich auf eine Terassencouch bei einer Tasse Kaffee setzen und den unvergesslichen Geschmack des traditionell gebackenen Käsekuchens genießen. Vor den Augen erstreckt sich ein wunderschönes Bild der Ostsee mit schier endlosen Sandstränden. Die Ostsee macht vielleicht einen verschlafenen Eindruck, dieser hat aber eine heilende Wirkung auf die Seele. Sie regt zur Reflexion an, die alle schlechten Gedanken beiseite schiebt. Man erlangt einfach das Gefühl der Glückseligkeit. Ein Paradies? Traumhaftes Reiseziel? Auf jeden Fall empfehlenswert – die polnische Ostseeküste, zwischen Stettiner Haff und Danziger Bucht. Seit Jahren ist sie einer der beliebtesten Urlaubsregionen der polnischen Touristen, obwohl die Sonnengarantie zweifelhaft ist. Und zum Trotz aller geldgieriger Geschäftsmänner, die jeden Preis in der Saison wenigstens verdoppeln.

Badekurorten und Sehenswürdigkeiten

Was ist also an dieser Ostseeküste so anziehend, dass der Sommertourismus aus In- und Ausland in Fischerdörfchen, See- und Kurbäder im Norden Polens floriert? Frisch restaurierte Mietshäuser und stilecht nachgebaute Bäderarchitektur, Promenaden und Seebrücken. Schneeweiße Strände und parallel zur Strandlinie säumende Dünenketten und Kiefernwälder. Die polnische Ostseeküste besteht nicht nur aus breiten Badekurorten, deren schöne, sandige Strände an heißen Sommertagen schnell überfüllt werden. Verlockend ist auch ihre bewaldete Umgebung, frische Luft und gut tuende Meeresbrise. Interessant sind die Sehenswürdigkeiten, Architektur, reiches kulturelles Erbe und viele unterhaltungs-kulturelle Ereignisse, die in der Sommerzeit stattfinden.

Stettin, Marienburg und Kolberg

Sehenswert ist Greifenschloss im alten Stettin, die Bischofskatedrale in Kamień Pomorski und Marienburg in Malbork. Kolberg als eine der berühmtesten Sol- und Kurbäder zieht Hunderte polnische und deutsche Touristen an, die neue Lebenskraft einatmen wollen. Jedoch das richtige Juwel aller Städte der Ostseeküste ist auf jeden Fall Danzig. Eine Stadt, in der Günther Grass gewohnt hat und die durch perfekt restaurierte Altstadt besticht. Eine Reise durch die Städte, die sich durch die ganze Ostseeküste ziehen, kann viele in ihren Bann ziehen. Von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit, vom Strand zum Strand, vom Hafen zum Hafen können die Touristen wandern oder fahren, um jeden nächsten Tag mit einem anderen Sonnenaufgang zu begrüßen und mit einem anderen Sonnenuntergang zu verabschieden.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.