Seenlandschaften mitten im polnischen Gebirge

Masurische Seenplatte, die eine beeindruckende Vernetzung von Kanälen, Schleusen und Seen bildet, ist nicht die einzige Region Polens, wo man das Auge und Herz mit traumhaften Blicken erfreuen kann. Wunderschöne Seen sind auch im südlichen Teil Polens zu entdecken.

Platz 1: Meerauge in Hoher Tatra

Morskie Oko & Czarny StawVon steilen Berggipfeln und Felsen eingerahmt oder durch mittelhohe Bergmassive umgeben sind zahlreiche Seen im Süden Polens, die eine malerische Landschaft vor den Augen eröffnen. Meerauge (poln. Morskie Oko), das als der größte Gletschersee in Hoher Tatra gilt und an das jedes Jahres Hunderttausende Touristen gelangen, nimmt den ersten Platz ein. Am Fuße des höchsten Berggipfels Meeraugspitze und auf einer Höhe von 1395 m über Meeresspiegel gelegen sowie mit einer Fläche von 34,9 ha bildet Meerauge den wesentlichen Teil entzückender Szenerie des polnischen Tatra Nationalparks. Den See entdeckte im Jahre 1805 der polnische Schriftsteller Stanisław Staszic, nach dessen Namen die Hütte der polnischen Naturfreunde benannt wurde. Die Hütte liegt auf der Moräne 1405 m über dem Meeresspiegel, die das Meerauge im Norden abschließt.

Platz 2 für den großen Teich. Platz 3 für den kleinen Teich

Die anderen, wunderschön gelegenen Seen Polens befinden sich im Riesengebirge. Der Große Teich (poln. Wielki Staw) und der Kleine Teich (poln. Mały Staw), von denen es die Rede gibt, sind nacheiszeitliche Talkessel, die durch steile Felswände von sogar 250 m eingerahmt sind. Der erste gilt mit seiner Fläche von 8,3 ha als der größte See im Riesengebirge. Beobachtet kann er nur von dem Kessel des Bergsees, der einen wichtigen Anhaltspunkt auf dem Sudeten-Hauptwanderweg bildet. Dieser führt bis an die Schneekoppe – die höchste Erhebung in Sudeten, auf der sich das Meteorologische Observatorium befindet. Auf die Schneekoppe bringt die Touristen auch eine Seilbahn, die seit 1959 tätig ist. Der Kleine Teich, der auch malerisch gelegen ist, hat eine Fläche von 1,9 ha und zeichnet sich durch fantastisch klares und durchsichtiges Wasser aus. Oberhalb des Kleinen Teichs befindet sich die Herberge „Samotnia“, die eine der ältesten Jugendherbergen in Polen ist.

Bildautor: myles69, Bildname: Morskie Oko & Czarny Staw, Bildquelle: freeimages.com

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.