Reisen durch Polen – einige Tipps

Polen ist ein Land, das den in- und ausländischen Touristen viel zu bieten hat. Seit dem Beitritt Polens zur Europäischen Union wurden viele Investitionsprojekte für den Bereich Touristischer Infrastruktur erfolgreich umgesetzt. Eine große Entwicklung verzeichneten Ver- und Entsorgungseinrichtungen sowie Verkehrsverbindungen. Polen kann man somit mit allen möglichen Verkehrsmitteln kreuz und quer durchfahren und ist auch für die Touristen aus weit entfernten Ländern Asiens oder Amerika erreichbar.

Mit dem Flugzeug nach Polen

Reisen nach PolenDas ist u.a. den Investitionen in den Ausbau der Flughafeninfrastruktur zu verdanken. Vor einem Jahr wurde der Lech-Wałęsa-Flughafen Danzig feierlich geöffnet, der ein reiches Angebot an Flugverbindungen hat. Ein großer Pluspunkt von diesem Flughafen ist, dass er die regionale Zug- und Busverbindungen deutlich entlastet und eine der schönsten polnischen Städte für eine breite Touristenzahl aus dem Ausland besser erreichbar macht. Der Chopin-Flughafen in Warschau mit seiner Fläche von über 500 Hektar ist der größte in Polen und nur im Jahre 2012 hat er fast 39% aller Passagierbewegungen bedient. Flughafen Johannes Paul II in Krakau und Flughafen Katowice sind weitere internationale Flughäfen in Polen, die die Mehrheit von Flugverbindungen realisieren.

Mit der Bahn durch Polen

Viel komplizierter präsentiert sich die Bahninfrastruktur in Polen. Zwar verfügt Polen über ein der dichtesten Schienennetze in Europa, ihr Zustand verschlechtert sich aber von Jahr zu Jahr. Beim Reisen mit dem Zug in Polen muss man immer Verspätungen in Rücksicht nehmen. Jeder Tourist soll sich vor einem längeren Aufenthalt in Polen gut in der organisatorischen Struktur von PKP informieren, weil die Zugverbindungen durch mehrere nationale und lokale Gesellschaften bedient werden. Nur dann hat man Garantie dafür, dass man nicht in den falschen Zug einsteigt und eine Geldstrafe dafür bezahlt.

Mit dem Auto durch Polen

Immer besser präsentiert sich dagegen der Autoverkehr in Polen. Im 2012 wurden drei neue Autobahnstrecken eröffnet, die die Reise zwischen verschiedenen, großen Städten sowie zwischen den Woiwodschaften Polens verbessern und verkürzen. Den Touristen, die das Auto als Transportmittel bevorzugen, stellen mehrere Autovermietung-Firmen ihre Wagen zur Verfügung. Je länger der Aufenthalt in Polen, desto billiger auch die Mietwagen. Solche Kommunikationsart bietet viel mehr Bewegungsfreiheit, als Bahnfahren. Zur Berücksichtigung sind aber dabei die Autobahngebühren, die 0,10 Groschen für einen Kilometer betragen.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.